Kaldenkirchen: Dachstuhlbrand

Am Morgen des 23.07.2020 wurde der Löschzug Kaldenkirchen zu einem Dachstuhlbrand alarmiert.

Schon auf der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung sichtbar, sodass unterstützend der LZ Leuth hinzualarmiert wurde.

Im Ersteinsatz wurden drei Personen aus dem betroffenen Gebäude gerettet, gleichzeitig wurde die Dachhaut großflächig geöffnet und Glutnester abgelöscht.

Der Einsatz konnte nach über drei Stunden beendet werden.



Eingesetzte Kräfte:

- Leiter der Feuerwehr

- Kommandowagen (KdoW)


- Löschzug Breyell

- Einsatzleitwagen (ELW1)


- Löschzug Kaldenkirchen

- Drehleiter mit Korb (DLK23/12)

- Löschgruppenfahrzeug (LF8/6)

- Tanklöschfahrzeug (TLF16/25)

- Rüstwagen (RW)

- Mannschaftstransportfahrzeug (MTF)


- Löschzug Leuth

- Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF10)

- Tanklöschfahrzeug (TLF20/40SL)


- Rettungsdienst

- Polizei