top of page

Leuth: Waldbrand

Aktualisiert: 26. Aug. 2022

Am Donnerstag, 25. August 2022 wurde gegen 19:47 Uhr der Löschzug Leuth der Freiwilligen Feuerwehr Nettetal zu einer unklaren Rauchentwicklung im Bereich der deutsch niederländischen Grenze in der Nähe der Straße am Rennplatz alarmiert. Bereits auf niederländischer Seite erkannten aufmerksame Zeugen das Brandereignis und konnten den Löschzug Leuth vor Ort zur genauen Einsatzstelle einweisen. Nach Erkundung der Einsatzstelle stellte man einen Flächen- und Unterholzbrand auf einer Fläche von ca. 1500 qm fest. Zur weiteren Unterstützung wurden die Löschzüge Breyell, Hinsbeck und Kaldenkirchen mit in den Einsatz einbezogen, um im Pendelverkehr eine ausreichende Wasserversorgung mit Tanklöschfahrzeugen sicherzustellen.


Vier Tanklöschfahrzeuge speisten die vor Ort vorgenommenen 4 Schlauchleitungen mit D-Rohr. Zudem wurde der Einsatzbereich mit Feuerpatschen, Spaten und Spitzhacken bearbeitet und eiweiteres Mal abgelöscht, um eine weitere Brandausbreitung durch versteckte Brandnester im Boden und Unterholz zu verhindern.


Nach rund zweieinhalb Stunden konnte die Einsatzstelle verlassen werden. Insgesamt waren 45 Kräfte mit 9 Fahrzeugen im Einsatz.



Eingesetzte Kräfte:

- Leiter der Feuerwehr

- Kommandowagen (KdoW)


- Löschzug Breyell

- Einsatzleitwagen (ELW1)

- Tanklöschfahrzeug (TLF20/40SL)


- Löschzug Hinsbeck

- Tanklöschfahrzeug (TLF4000)

- Mannschaftstransportfahrzeug (MTF)


- Löschzug Kaldenkirchen

- Tanklöschfahrzeug (TLF4000)


- Löschzug Leuth

- Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF10)

- Tanklöschfahrzeug (TLF20/40SL)


- Löschzug Lobberich

- Mannschaftstransportfahrzeug (MTF)






bottom of page