Kaldenkirchen: Einsatzreiches Neujahrswochenende

Im Laufe des Wochenende wurde der Löschzug Kaldenkirchen zu insgesamt fünf Einsätzen alarmiert.


Zum ersten Einsatz im Jahr 2021 wurde der Löschzug am 01.01. morgens um 07:45 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert. Zum Glück handelte es sich um einen Fehlalarm, so dass keine weiteren Tätigkeiten notwendig waren.

Der zweite Einsatz – ebenfalls am 01.01.2021 – war ebenfalls eine fehlausgelöste Brandmeldeanlage.

Zum dritten Einsatz wurde der Löschzug in der Nacht auf den 02.01.2021 alarmiert. Im Bereich des Bahnhofes brannte eine Gartenlaube in voller Ausdehnung. Diese wurde mittels dreier C-Rohre gelöscht. In den Mittagsstunden wurde dann eine Ölspur im Stadtgebiet gemeldet. Diese war glücklicherweise räumlich sehr begrenzt, sodass dieser Einsatz ebenfalls schnell beendet werden konnte.

Am späten Abend des 02.01.2021 wurde der Löschzug zu einem gemeldeten Wohnungsbrand auf der Brigittenstraße alarmiert. Vor Ort wurde erkundet, dass der Inhalt einer blauen Mülltonne angezündet wurde. Das Feuer wurde mittels Schnellangriff gelöscht. Weiterer Schaden ist nicht entstanden.




Eingesetzte Kräfte:

- Löschzug Kaldenkirchen

- Drehleiter mit Korb (DLK23/12)

- Löschgruppenfahrzeug (LF8/6)

- Tanklöschfahrzeug (TLF16/25)

- Rüstwagen (RW)

- Mannschaftstransportfahrzeug (MTF)