Kaldenkirchen: Brennt PKW



Der Löschzug Kaldenkirchen wurde am 31.03.20 zu einem PKW-Brand alarmiert. Die Einsatzstelle befand sich auf dem Autobahnzubringer A61/B221 an der Anschlussstelle Kaldenkirchen-Süd, vor Ort eingetroffen bestätigte sich die Meldung- es brannte ein PKW in voller Ausdehnung. Die Löscharbeiten wurden umgehend mit einem Strahlrohr eingeleitet, im Nachgang wurde der PKW mit einem Schaumteppich abgedeckt. Personen kamen bei diesem Einsatz nicht zu Schaden. Nach ca. einer Stunde konnte die Einsatzstelle an die Firma Bröker übergeben werden, welche die durch den PKW- Brand verursachte Ölspur aufgenommen hat.



Eingesetzte Kräfte:

- Löschzug Kaldenkirchen

- Löschgruppenfahrzeug (LF8/6)

- Tanklöschfahrzeug (TLF16/25)

- Mannschaftstransportfahrzeug (MTF)


- Polizei

- Firma Bröker (zur Ölschadenbeseitigung)

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kaldenkirchen: Erkundung

Am 08.10.2020 wurde durch den Bauhof der Stadt Nettetal der Löschzugführer des Löschzuges Kaldenkirchen über den Fund von 41 Kanistern mit einer unbekannten Flüssigkeit im Wald nahe der niederländisch

Lobberich: Verkehrsunfall

Am heutigen Samstagmorgen (03.10.) gegen 04.45 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße 509 zwischen den Kreuzungsbereichen Süchtelner Str. / Dornbuscher Straße und der K10 (Niederbocholt) ein schwerer

Schaag: Ausgelöster Heimrauchmelder

Um 12:46 Uhr wurde der Löschzug Schaag am 29.09.2020 zu einem ausgelösten Rauchwarnmelder zur Straße „Speck“ alarmiert. Nach einer raschen Erkundung konnte schnell Entwarnung gegeben werden und der Lö