Gemeindewerke Grefrath und Tauchergruppe der Fw Nettetal festigen ihre Zusammenarbeit

In der Vergangenheit war die Tauchergruppe der Feuerwehr Nettetal immer ein gern gesehener Gast im Freibad Grefrath, die die Anlage zu Ausbildungszwecken nutzte. Die Corona-Pandemie ließ nur wenig Aus- und Fortbildung im Tauchwesen zu und so verlor sich der Kontakt zu den Verantwortlichen der Gemeindewerke Grefrath.


Da nun ein neuer Taucherlehrgang ansteht, nahmen die Organisatoren Johannes Boyxen und Hendrik Heimers erneut den Kontakt zum Geschäftsführer Erik Ix auf, mit der Bitte, ob die Nutzung des Bades auch zukünftig möglich sei. Man sah darin kein Problem und man erhielt prompt die Zusage.


„Es ist uns eine Freude den Tauchern unsere Anlage zur Verfügung zu stellen, um das Ehrenamt und das Engagement der Freiwilligen Feuerwehr zu unterstützten, auch über unsere Gemeindegrenze hinaus tun wir das gerne“ so Erik Ix Geschäftsführer Gemeindewerke Grefrath.“


Bei einem Vororttermin überzeugten sich die verantwortlichen vom Ablauf und Umfang der Ausbildung, die im Rahmen eines Schnuppertauchens für Taucheranwärter stattfand.

Vor Ort im Freibad Grefrath überzeugen sich Badleiterin Jasmin Splinter (Mitte 3 v. l),

Geschäftsführer Gemeindewerke Grefrath Erik Ix (4.v.l), Leiter der Feuerwehr Nettetal Leo Thoenissen (5. v. l.), sowie Fachangestellter für Bäderbetriebe Marco Schirbel (hintere Reihe)