top of page

Nettetal: Sturmtief „Zoltan“

An vielen Stellen des Stadtgebietes war der Einsatz der Feuerwehr Nettetal nötig. Über das Stadtgebiet verteilt hielten Bäume nicht mehr stand, versperrten Straßen und Gehwege. Lose Dachziegel und gelöste Dachverkleidungen galt es zu sichern oder drohende Gefahren zu beseitigen. 

 

Gegen 17:20 Uhr verzeichnete man die ersten sturmbedingten Einsätze. Im Laufe des Abends bis ca. 21:00 Uhr summierten sich 15 Einsatzstellen. Während dieser Zeit waren alle Nettetaler Löschzüge im Einsatz (18 Fahrzeuge und 75 Einsatzkräfte). Einen direkten Einsatzschwerpunkt gab es nicht zu verzeichnen. Am späten Abend verringerten sich die Schadensmeldungen, so dass gegen 22:00 Uhr alle Einsatzstellen abgearbeitet waren und ein rund viereinhalbstündiger Einsatz(tag) endete.

 

Der Leiter der Feuerwehr Leo Thoenissen verschaffte sich während der gesamten Einsatzzeit in allen Stadtgebieten einen Überblick der Lage, um bei Bedarf weitere gezielte Maßnahmen ergreifen zu können.


Comentários


bottom of page