top of page

Kempen: Drohnengruppe unterstützt bei Großbrand

Aktualisiert: 15. Feb.


Am Sonntag, den 27.08.2023, wurde am frühen Vormittag die Drohnengruppe aus Nettetal zur Unterstützung nach Kempen zu einem Großbrand alarmiert.


Aufgabe war es, die Einsatzleitung vor Ort bei der Erkundung und Lagebeurteilung zu unterstützen. In einem Betrieb, der mit chemischen Stoffen arbeitet, ist es zu einer Explosion gekommen. Da das Gebäude nach der Explosion nicht mehr betreten werden konnte, musste über andere Wege eine Lagebeurteilung stattfinden. Es wurden Drohnen aus den Wehren Nettetal, Kempen und Willich eingesetzt. Alle drei verfügen über hochauflösende Kameras mit Zoomfunktion und Wärmebildkomponente. Aus der Luft hatte man die Möglichkeit durch das beschädigte Dach Einblicke in die Halle zubekommen, wo es vermutlich zur Explosion kam. Das Livebild der Drohne konnte ohne Verzögerung der Einsatzleitung zugespielt werden. Zudem ist es möglich, dass der Pilot separate Fotos und Videos aufnehmen kann, die nach der Landung auf einem Speichermedium zur Verfügung stehen. Anschließend können sie zur weiteren Beurteilung ausgewertet oder zur Einsatzdokumentation gespeichert werden.


Der Einsatz für die ehrenamtlichen Kameraden der Drohnengruppe Nettetal ging knapp 7 Stunden.



Eingesetzte Kräfte:





תגובות


bottom of page