Kaldenkirchen: Hubschrauberlandung

Am Montagmittag (14.06.2021) wurde der Löschzug Kaldenkirchen zur Absicherung einer Hubschrauberlandung alarmiert.

In einem Werkstattbetrieb auf der Venloer Straße kam es aus ungeklärter Ursache zu einer Verpuffung, durch die ein Mensch lebensgefährlich verletzt wurde.

Zur Versorgung der verletzten Person wurde neben dem städtischen Rettungsdienst auch ein Rettungshubschrauber angefordert, dessen Landung durch den

Löschzug abgesichert wurde. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde den Raum in dem die Verpuffung stattgefunden hat noch auf mögliche Gase gemessen – zu diesem Zeitpunkt allerdings ohne Feststellung.



Eingesetzte Kräfte:

- Leiter der Feuerwehr

- Kommandowagen (KdoW)


- Löschzug Kaldenkirchen

- Tanklöschfahrzeug (TLF4000)

- Mannschaftstransportfahrzeug (MTF)