top of page

Jahreshauptversammlung Gesamtwehr Nettetal

Aktualisiert: 24. Sept. 2023


v.l.n.r. Kreisbrandmeister Rainer Höckels, Bürgermeister Christian Küsters, Jubilar Danny Semnet (25 Jahre) Jubilar Rene´ Klaumünzner (25 Jahre) , Jubilar Andre Kamps 35 Jahre, Jubilar Andre Zetzen (35 Jahre), Jubilarin Marie Semts (25 Jahre) stellv. Leiter der Feuerwehr Dennis Feldges, stellv. Leiter der Feuerwehr Jochen Meiners

Zur 52. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Nettetal lud der

Leiter der Feuerwehr Leo Thoenissen am Samstag, 18.03.2023 in den Saal zu Mühle

in Nettetal-Kaldenkirchen ein. Seiner Einladung folgten aktive und passive Wehrangehörige, Mitglieder der Jugendfeuerwehr, Kreisfeuerwehrkapelle, Trommlercorps sowie eine große Anzahl von Gästen aus Verwaltung, Politik und Hilfsdiensten. An ihrer Spitze Bürgermeister Christian Küsters, erstmalig Andreas Rudolph als Beigeordneter sowie Kreisbrandmeister Rainer Höckels. Gerne hätte Leo Thoenissen die Gäste selbst begrüßt, doch krankheitsbedingt war es ihm vergönnt.

Somit übernahmen seine beiden Stellvertreter Dennis Feldges und Jochen Meiners die Leitung der Versammlung, die souverän die Veranstaltung führten.


Den musikalischen Auftakt lag traditionsgemäß in den Händen der Kreisfeuerwehrkapelle, die mit ihrem dazutun der Veranstaltung immer

einen glanzvollen Rahmen gibt.


Für den Einsatz im vergangenen Jahr dankte Bürgermeister Christian Küsters und untermauerte mit einigen Beispielen den stetigen Einsatzwillen der Kameradinnen und Kameraden, die trotz widriger Umstände der zurückliegenden Coronapandemie ihren Einsatzwillen uneingeschränkt nachkamen. „Bei einigen dieser Einsätze, sei es im Stadtgebiet oder außerhalb der Stadtgrenzen, erleben Sie nicht immer

glimpfliche Verläufe. Sie erleben Leid, Trauer und psychische Belastungen,

die sich für Außenstehende kaum nachvollziehen lassen. Dabei gehen Sie auch

über Ihre Belastungsgrenzen hinaus und das zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger. Für Ihren Einsatz danke ich Ihnen sehr herzlich!“ so Christian Küsters zum Ende seiner Rede.


In einem Grußwort stellte sich der erste Beigeordnete Andreas Rudolph vor.

Er sieht im Ehrenamt den Kitt, der die Gesellschaft diese zusammenhält. Einer dieser Träger sind zweifelslos die Freiwilligen Feuerwehren, die zum Gemeinschaftswohl beitragen. Daher sieht er in seinem Aufgabenbereich die Voraussetzungen für das Ehrenamt Feuerwehr uneingeschränkt zu unterstützen. Als wichtigste anstehende Aufgabe sieht er die Nachfolgeregelung des Leiters der Feuerwehr, der im kommenden Jahr aus seinem Amt ausscheidet als auch die Fertigstellung des Brandschutzbedarfsplans in diesem Jahr und die zukünftige funktionelle und

den Anforderungen entsprechende Ertüchtigung der Gerätehäuser.


Wer sich über Jahrzehnte in der Feuerwehr verdient gemacht hat, dem steht es zu, in einem würdevollen Rahmen geehrt zu werden. Denn folgenden Kameradinnen und Kameraden durften sich über die folgenden Ehrungen und Beförderungen freuen.

Ehrungen:


Für 25-jährige AKTIVE Dienstzeit mit der Ehrung des

Ehrenzeichen des Landes NRW in Silber


  • Marie Smets Lzg. Kaldenkirchen

  • Jochen Meiners Lzg. Leuth,

  • Danny Semnet Lzg. Lobberich

  • Rene´ Klaumünzner Lzg. Lobberich


Für 35-jährige AKTIVE Dienstzeit mit der Ehrung des

Ehrenzeichen des Landes NRW in Gold


  • Andre Kamps Lzg. Kaldenkirchen

  • Andre Zetzen Lzg. Lobberich


Beförderungen:


Brandinspektor


  • Jan Nelißen Lzg. Leuth

Hauptbrandmeister

  • Steffen Hammacher Lzg. Hinsbeck

  • Niklas Albers Lzg. Leuth

  • Danny Semnet Lzg. Lobberich


Brandmeister


  • Alexander Klaus Lzg. Breyell

  • Andreas Langen Lzg. Breyell


Unterbrandmeister


  • Vincent Biermann Lzg. Kaldenkirchen

  • Tim Paland Lzg. Leuth

  • Dennis Hermges Lzg. Lobberich


Hauptfeuerwehrmann


  • David Winkelmann Lzg. Leuth

  • Michael van Bocksen Lzg. Lobberich

  • Stefan Klaßes Lzg. Schaag


Oberfeuerwehrmann


  • Fabian Lankes Lzg. Breyell

  • Jan Harzbecker Lzg. Kaldenkirchen

  • Kilian Lotze Lzg. Lobberich




Comments


bottom of page