Schaag: Flächenbrand

Am heutigen Montag (10.05.2021) wurde der Löschzug Schaag um 00:07 Uhr zu einem Flächenbrand nach Happelter alarmiert. Bereits auf der Anfahrt konnte Feuerschein und Brandgeruch wahrgenommen werden. Abseits der L373 brannte auf einem Acker eine Holzhackschnitzelmiete in einer Länge von ca. 10m und einer Höhe von ca. 4m. Auf Grund der unmittelbaren Nähe zum angrenzenden Nadelwald und der zunächst schlechten Wasserversorgung, entschied sich der Einsatzleiter eine Riegelstellung aufzubauen und den Löschzug Breyell zur Unterstützung zu alarmieren. So konnte eine Wasserversorgung aus dem öffentlichen Trinkwassernetz und aus dem Brunnen einer benachbarten Baumschule aufgebaut werden. Damit gelang es, insgesamt 4 C-Rohre und ein B-Rohr zu speisen und das Feuer einzudämmen. Um die letzten Glutnester abzulöschen, wurde das Brandgut unter Zuhilfenahme von 3 Radladern und einem Bagger umgelagert. Einsatzende war um 4:30 Uhr, nachdem die Fahrzeuge wieder einsatzbereit gemacht waren. Zur Brandursache hat die Kripo Ermittlungen aufgenommen.



Eingesetzte Kräfte:

- Löschzug Breyell

- Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF10)

- Löschgruppenfahrzeug Katastrophenschutz (LF20 KatS)

- Tanklöschfahrzeug (TLF20/40SL)

- Gerätewagen-Umweltschutz (GW-G)


- Löschzug Schaag

- Löschgruppenfahrzeug (LF8/6)

- Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank (TSF-W)

- Gerätewagen-Logistik (GW-L2)