Lobberich: Verkehrsunfall

Aktualisiert: 25. Juni

In der Nacht zu Freitag, 24. Juni 2022 kam es im Kreuzungsbereich der L373 Dyck / Wilhelmshöhe in Nettetal-Lobberich zu einem schweren Verkehrsunfall an dem zwei PKW´s mit fünf Personen beteiligt waren, die teilweise schwerste Verletzungen davontrugen. Eine 22-järige Frau war so schwer verletzt, dass diese an der Unfallstelle verstarb.


Der alarmierte Löschzug Lobberich unterschützte den Rettungsdienst Nettetal und Viersen bei der Rettung der Unfallopfer. Bei einer Person musste eine patientenorientierte Rettung unter zuhilfenahme von hydraulischem Rettungsgerät durchgeführt werden. Parallel dazu wurden auslaufende Betriebsmittel aufgefangen.


Zur Anschließenden Unfallaufnahme unterstützte man die Polizei und leuchtete die Einsatzstelle aus. Rund drei Stunden betrug die Einsatzdauer. Vorort befanden sich 20 Einsatzkräfte mit 4 Fahrzeugen.



Eingesetzte Kräfte:


- Leiter der Feuerwehr

- Kommandowagen (KdoW)


- Löschzug Lobberich

- Drehleiter mit Korb (DLK23/12)

- Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF20/20)

- Tanklöschfahrzeug (TLF4000)

- Mannschaftstransportfahrzeug (MTF)