Lobberich: Kellerbrand

Aktualisiert: 23. Apr.


Am Abend des 03.04.2022 wurde der Löschzug Lobberich zu einem Kellerbrand in einem Einfamilienhaus auf der Straße Krüsshütt alarmiert. Bei Eintreffen brannte dort eine im Keller befindliche Küche. Personen befanden sich beim Eintreffen nicht mehr im Gebäude, diese hatten sich selbständig ins Freie begeben. Mit einem C-Rohr bekämpfte ein Atemschutztrupp das Feuer, grenzte es lokal ein und verhinderte eine weitere Ausbreitung. Während der Löschmaßnahmen rettet ein weiterer Atemschutztrupp eine vermisste Katze im Dachgeschoß und übergab diese den Besitzern. Mittels Hochleistungslüfter entrauchte man das Gebäude und räumte Brandschutt aus dem Keller.


Nach drei Stunden konnten alle Maßnahmen beendet werden. Am Einsatz waren 27 Kräfte mit 7 Fahrzeugen eingebunden.

Zur Brandursache können keine Angaben gemacht werden. Die Kriminalpolizei hat die Brandursachenermittlung aufgenommen.



Eingesetzte Kräfte:

- Leiter der Feuerwehr

- Kommandowagen (KdoW)


- Löschzug Breyell

- Einsatzleitwagen (ELW1)


- Löschzug Lobberich

- Drehleiter mit Korb (DLK23/12)

- Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF20/20)

- Tanklöschfahrzeug (TLF4000)

- Löschgruppenfahrzeug Katastrophenschutz (LF20 KatS NRW)

- Mannschaftstransportfahrzeug (MTF)