Lebensmittelsammelaktion ohne Unterstützungen der Feuerwehren


Corona lässt Unterstützung der Feuerwehren bei der Lebensmittelsammelaktion nicht zu

Kreis Viersen – Kreis Kleve – Stadt Krefeld

Gerne hätten die Feuerwehren im Kreis Viersen und Kleve sowie in der Stadt Krefeld die 28. Lebensmittelsammlung gemeinsam mit der Rumänienhilfe in Vorst wie in den zurückliegenden Jahren tatkräftig unterstützt. Auch hier wird das mittlerweile zur Tradition gewordene Engagement der Feuerwehren, wie derzeit in allen Lebenslagen, durch die Corona-Pandemie ausgebremst.

In einer Dienstbesprechung der Leiter aller Feuerwehren des Kreises Viersen hat Kreisbrandmeister Rainer Höckels in Hinblick auf die hohen Infektionszahlen einer Unterstützung nicht zustimmen können. „Aufgrund der bereits bestehenden Einschränkungen im Einsatz-, Dienst- und Fortbildungsbetrieb ist es uns nicht möglich, unsere systemrelevante Daseinsvorsorge in irgend einer Form durch unkontrolliertes Handeln zu schwächen“ so Kreisbrandmeister Rainer Höckels.

Dennoch soll die Lebensmittelsammlung nicht gänzlich in diesem Jahr ausfallen. Die Rumänienhilfe ermöglicht es zu spenden. Wer sich berufen fühlt, Menschen in Not zu unterstützen, hat die Möglichkeit Lebensmittelspenden mit Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD Mai 2022) am Samstag, 21. November 2020 in der Zeit von 9:00 bis 13:00 Uhr an der Lagerhalle der Rumänienhilfe – Industriestraße 9 in Tönsivorst - St.Tönis abzugeben. Selbstverständlich können auch gut erhaltene Kleider und Spielzeug gespendet werden.

Sollte eine persönliche Spende vor Ort nicht möglich sein, so kann mit einer Geldspende die Arbeit der Rumänienhilfe ebenfalls tatkräftig unterstütz werden. Die Konto-Verbindung hierzu lautet: IBAN DE06 3206 0362 1301 4970 12 Volksbank Krefeld - Verwendungszweck "Hilfstransport Rumänien 2020“

„Also nicht lange überlegen und zögern; erbetene Lebensmittel einkaufen oder mit einer Geldspende Gutes tun, damit rumänische Hilfsbedürftige zum Weihnachtsfest etwas zu essen erhalten und sich über die Nächstenliebe der Niederrheiner freuen können!“ so Hans Holtschoppen, Vorsitzender der Rumänienhilfe Vorst.

Für weitere Auskünfte zur Sammelaktion steht der Vorsitzende der Rumänienhilfe Hans Holtschoppen unter der Rufnummer 0163-2567226 zur Verfügung.