Kaldenkirchen: Verkehrsunfall - Person eingeklemmt

Am Mittag des 08.07.2022, kam es in der Abfahrt Kaldenkirchen Süd, auf der A61, in Fahrtrichtung Venlo zu einem Verkehrsunfall mit einem LKW.

Der LKW verunfallte im Ausfahrtsbereich der Anschlussstelle Kaldenkirchen-Süd und kippte in der Folge auf die Fahrerseite.

Durch den Aufprall wurde der Fahrer im Fahrerhaus eingeklemmt. Die Feuerwehr rettete den Fahrer mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrerhaus und übergab den Patienten an den Rettungsdienst Nettetal. Ein ebenfalls alarmierter Rettungshubschrauber landetet zwar an der Einsatzstelle, kam aber nicht zum Einsatz. Dazu hatte die Polizei die Autobahn gesperrt in Richtung Venlo.

Aufgrund der auslaufenden Betriebsmittel wurde durch die Feuerwehr auch der Brandschutz sichergestellt. Um Umweltgefahren auszuschließen bzw. zu begrenzen, wurde die untere Wasserbehörde zur Einsatzstelle hinzugezogen.



Eingesetzte Kräfte:

- Leiter der Feuerwehr

- Kommandowagen (KdoW)


- Löschzug Kaldenkirchen

- Löschgruppenfahrzeug (LF8/6)

- Tanklöschfahrzeug (TLF4000)

- Rüstwagen (RW)

- Mannschaftstransportfahrzeug (MTF)


- Löschzug Lobberich

- Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF20/20)

- Tanklöschfahrzeug (TLF4000)

- Löschgruppenfahrzeug Katastrophenschutz (LF20 KatS NRW)

- Mannschaftstransportfahrzeug (MTF)