Kaldenkirchen: Brennendes Gartenhaus

Am Freitag, dem 02.09.2022 gegen 13:00 Uhr wurde der Löschzug Kaldenkirchen zu einer brennenden Gartenlaube auf die Gerberstraße alarmiert. Bereits auf der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte eine starke Rauchentwicklung feststellen. Als die Einsatzkräfte am Einsatzort angekommen waren, bestätigte sich die Meldung, es stand eine große Gartenlaube im Vollbrand, ebenfalls hatte bereits nebenstehende Vegetation Feuer gefangen. Aufgrund der Brandausdehnung wurde der Löschzug Leuth dazu alarmiert. In weiteren Einsatzverlauf wurde der Brand mit insgesamt 4 C-Rohren, davon eins über die Drehleiter, bekämpft. Im Anschluss wurde der Brandschutt auseinandergezogen und mit Schaum abgedeckt. Der Einsatz für die ca. 25 Einsatzkräfte endete nach ca. 3 Stunden.



Eingesetzte Kräfte:

- Leiter der Feuerwehr

- Kommandowagen (KdoW)


- Löschzug Kaldenkirchen

- Drehleiter mit Korb (DLK23/12)

- Löschgruppenfahrzeug (LF8/6)

- Tanklöschfahrzeug (TLF4000)

- Rüstwagen (RW)

- Mannschaftstransportfahrzeug (MTF)


- Löschzug Leuth

- Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF10)

- Tanklöschfahrzeug (TLF20/40SL)