Jahreshauptversammlung des Löschzuges Hinsbeck


Zu einer ungewöhnlichen und verspäteten Jahreshauptversammlung versammelte sich der Löschzug Hinsbeck am 28.08.2021 im Gerätehaus Hinsbeck. Findet diese üblicherweise im Januar statt, so wurde sie dieses Jahr aufgrund von Corona in den August verschoben und in der Fahrzeughalle abgehalten, um entsprechend Abstände einhalten zu können.


Aber nicht nur die Versammlung war von Corona beeinflusst, sondern das gesamte vergangene Jahr war anders und in gewisser Weise bemerkenswert.

So wurde von Geschäftsführer Thomas Harmes über nur wenige Dienststunden berichtet, da reguläre Dienste ausfielen und teilweise durch Online- Dienste ersetzt wurden. Dafür waren die Einsatzstunden gestiegen, obwohl die Anzahl der Einsätze gesunken war. Das lag unter anderem daran, wie Zugführer Thomas Edelmann ausführte, dass der Löschzug stark mit Waldbränden beschäftigt war, darunter 4 Tage im Meinweg, je einmal am Tor 9 und im Nachbarlandkreis in Wankum. Mit einem Bilderreigen rief stellv. Zugführer Jens Pfeil-Schneider manches wieder ins Gedächtnis.


Nach den Berichten folgten die Grußworte von Ortsvorsteher Heinrich Ophoves, der den Dank der Hinsbecker Bevölkerung zum Ausdruck brachte und von Willi Lehnen dem stellvertretenden Wehrführer.


Zum Abschluss der Versammlung wurden Ehrungen und Beförderungen durchgeführt:


Geehrt wurden:

Für 10 Jahre Dienst in der Feuerwehr: Lennard Heinbuch, Simon Berten und Lea Berten

Für 25 Jahre: Marco Kluskens, Thomas Harmes und Stefan Oo Myint

Für 35 Jahre: Heinz Jennen, Thomas Edelmann


Befördert wurden:

Zum Oberfeuerwehrmann: Daniel Koch und Norbert Drewes

Zum Hauptfeuerwehrmann/frau: Markus Heil und Chiara Heinbuch

Zum Oberbrandmeister: Jens Pfeil-Schneider