top of page

Hinsbeck: Brand einer Bodenhütte

Unter dem Einsatzstichwort „Unklare Rauchentwicklung“ wurde der Löschzug Hinsbeck am Sonntag, 15. Januar 2023, um 17:08 Uhr ins Haak alarmiert. Aufmerksame Zeugen sahen aus dem nahe gelegenen Waldstück Rauch aufsteigen und informierten über den Notruf die Kreisleitstelle Viersen über dieses Ereignis. Die Einsatzkräfte fanden dann eine größere Feuerstelle vor, die dem ersten Anschein nach einem Bodenfeuer glich.

Bei der weiteren Erkundung stellte man fest, dass es sich hierbei um einen Brand einer unterirdischen, bunkerähnlichen Hütte / Unterstand handelte, welcher in Vollbrand stand. Um eine ausreichende Wasserversorgung sicherzustellen, wurde der Löschzug Leuth nachalarmiert.


Zur Brandbekämpfung nahm man zwei Schlauchleitungen vor. Mit Spaten und Dunghacken öffnete man den Bewuchs und die Bodenschicht und dämmte eine weitere Brandausbreitung ein. Da sich das Feuer in den Untergrund gefressen hatte, wurde zur weiteren Unterstützung im Rahmen der Amtshilfe ein Landschafts- und Gartenbauunternehmen informiert. Dieser hob mit einem Bagger die Einsatzstelle vollständig aus, damit die im Boden befindlichen Glutnester gelöscht werden konnten.


Nach rund viereinhalb Stunden konnte der Einsatz beendet werden, es waren 28 Einsatzkräfte beteiligt. Die Brandursachenermittlung wurde durch die Polizei aufgenommen.



Eingesetzte Kräfte:


















Comments


bottom of page