Fahrzeug- und Gerätekunde beim Löschzug Lobberich


In den vergangenen Tagen haben viele unserer Löschzüge ihre Ausbildungs- und Übungsdienste wieder aufgenommen. So auch der Löschzug Lobberich. Einer der ersten Dienste beschäftigte sich mit dem Thema der Fahrzeug- und Gerätekunde bei der Technischen Hilfeleistung.


Doch was ist "Technische Hilfe"?


Die Technische Hilfeleistung bezieht sich zum einem auf Verkehrsunfälle. Dieser Bereich ist auch einer der Punkte, den viele Menschen ebenfalls mit der Feuerwehr verbinden. Aber auch die Katze im Baum, die mittels Leiter gerettet wird, fällt in dem Sinne unter dem Begriff "Technische Hilfeleistung". Die Liste der Einsatzsituatione ist sehr lang und komplex, in denen Technische Hilfe gefordert werden kann. Neben den genannten Punkten fallen auch z.B. Gasgeruch, Türöffnungen, Bäume, die eine akute Gefahr darstellen und vieles mehr. Da dieser Bereich sehr vielfältig ist, müssen sich die Einsatzkräfte mit vielen Themen beschäftigen und auch den Umgang mit Gerätschaften trainieren.


So wurde am 17.08.2020 von den Kameraden des Löschzuges Lobberich das Thema Geräteablage durchgearbeitet. Eine Geräteablage wird in der Regel bei der Unfallrettung aufgebaut, um einen zentralen geordneten Platz mit allen Gerätschaften, die für diese Einsatzsituation benötigt werden könnten, zu haben. Dazu gehören die hydraulischen Gerätschaften wie Rettungszylinder, Schneidgeräte (Schere) und Spreizer, die alle zusammen mit zugehörigen Zubehör auf einer Plane Platz finden. Hinzu kommen noch Geräte und Materialien, die z.B. dabei helfen auslaufende Flüssigkeiten abzufangen, ein Fahrzeug zu stabilisieren, um bei der Rettung Erschütterungen zu minimieren und vieles mehr.


Nach dem alles aufgebaut war, wurden die einzelnen Gerätschaften besprochen. Erfahrene Kameraden gaben dabei den jüngeren Kameraden wertvolle Tipps im Umgang mit diesen und erzählten auch von ihren Erfahrungswerten.


Mit diesem Dienst konnte den Einsatzkräften vermittelt werden wie wichtig es ist Ordnung an Einsatzstellen zu halten und die, zu nutzenden, Geräte kennen zu lernen und sich mit diesen ausführlich auseinander zu setzen.