Adventskalender: Türchen Nr. 15

Türchen Nr. 15 ist leider versunken... Zum Glück hat die Feuerwehr Nettetal eine eigene Taucherstaffel, die helfen kann.

Aufgrund der vielen Seen in Nettetal und Umkreis besitzt die Feuerwehr Nettetal eine eigene Taucherstaffel. Sie ist im Löschzug Lobberich untergebracht und hält zur Zeit 8 ausgebildete Feuerwehrtaucher vor.


Kommt es zu einem Einsatzszenario muss alles sehr schnell gehen. So können die Taucher auf der Anfahrt zum größten Teil ihre Ausrüstung, wie z.B. Neoprenanzüge, anlegen und andere Ausrüstungsgeräte vorbereiten.

Die Anzüge schützen den Taucher im kalten Wasser vor dem Unterkühlen.

Unsere Taucher besitzen Vollgesichtsmasken, die mit einer Kommunikationseinheit ausgestattet sind mit der sie unter Wasser miteinander kommunizieren können. Das so genannte Ultraschalltelefon ermöglicht auch eine Kommunikation zwischen den Tauchern und den, am Land befindlichen, Einheiten, wie dem Einsatzleiter.


Die Einsatzszenarien der Taucherstaffel können sehr unterschiedlich ausfallen. Primär steht die Rettung in Not geratener Menschen und Tiere im Fokus. Da sich die Suche im Wasser nicht immer einfach gestaltet und oft schlechte Sicht herrscht, haben die Taucher ein 3D-Sonar. Dieses kann auf dem Feuerwehrboot montiert werden und die Suche vom Boot aus unterstützen.


In der Vergangenheit kam es auch schon vor, dass die Taucher zur Amtshilfe gerufen wurden. So mussten sie die Polizei beim Suchen und Bergen von Beweismitteln unterstützen. Auch die technische Hilfeleistung spielte in der Vergangenheit eine Rolle. So haben die Kameraden einen versunkenen PKW wieder ans Land befördert.