Kaldenkirchen: Dachstuhlbrand

eingesetzte Fahrzeuge:
– Tanklöschfahrzeug TLF 16/25
– Löschgruppenfahrzeug LF 8/6
– Drehleiter mit Korb DLK 23/12
– Rüstwagen RW
– Mannschaftstransportfahrzeug MTF

weitere beteiligte Einheiten:
– Löschzug Leuth
– Löschzug Breyell
– Feuerwehr Viersen mit Abrollbehälter Bau
– Leiter der Feuerwehr
– Rettungsdienst der Stadt Nettetal
– Deutsches Rotes Kreuz, Ortsverband Nettetal
– Polizei

Kurzbericht:
Am Abend des 13.05.2015 wurde der Löschzug Kaldenkirchen mit dem Alarmstichwort “Zimmerbrand” zur Nikolaus-Ehlen-Straße alarmiert.
Schon auf der Anfahrt war eine deutliche Rauchentwicklung sichtbar, vor Ort wurde ein ausgedehnter Dachstuhlbrand festgestellt.
Da das Nachbarhaus akut gefährdet war, wurde mit der Drehleiter eine Riegelstellung eingerichtet. Zeitgleich wurden mehrere Trupps innerhalb und außerhalb des Hauses mit der Brandbekämpfung beauftragt. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden, das Haus ist einsturzgefährdet. Der Einsatz konnte nach 14 Stunden beendet werden.