Hinsbeck: Wohnungsbrand

eingesetzte Fahrzeuge:

  • Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 10
  • Tanklöschfahrzeug TLF 4000

weitere beteiligte Einheiten:

  • Löschzug Lobberich
  • Leiter der Feuerwehr

Kurzbericht:

Am Dienstagabend wurde der Löschzug Hinsbeck zu einem Wohnungsbrand in den Rosenweg alarmiert. Beim Eintreffen hatte die Bewohnerin das Haus bereits verlassen und die Erkundung ergab einen brennenden Heizlüfter im Bad. Dieser wurde gelöscht und ins Freie gebracht. Anschließend wurde die Wohnung belüftet. Da die Bewohnerin geistesgegenwärtig die Badezimmertür geschlossen hatte, blieb die Wohnung unversehrt. Nachdem die Belüftung der Wohnung abgeschlossen war, konnten die eingesetzten Kräfte wieder einrücken.

Hinsbeck: Gefahrenmeldeanlage

eingesetzte Fahrzeuge:

  • Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 10
  • Tanklöschfahrzeug TLF 4000

weitere beteiligte Einheiten:

  • Keine

Kurzbericht:

Am Freitag Nachmittag wurde der Löschzug Hinsbeck zur Jugendherberge alarmiert. Die Brandmeldeanlage hatte bei Wartungsarbeiten an der Heizungsanlage ausgelöst. Der Melder wurde kontrolliert und die Anlage dann zurückgestellt. Nach kurzer Zeit konnten die Gäste in das Gebäude zurückkehren und der Löschzug rückte wieder ein.

Hinsbeck: Nachlöscharbeiten

eingesetzte Fahrzeuge:

  • Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 10
  • Tanklöschfahrzeug TLF 4000

weitere beteiligte Einheiten:

  • Keine

Kurzbericht:

Am gestrigen Abend wurde der Löschzug Hinsbeck zum Marienheim alarmiert. Dort hatten Angestellte ein schmorendes Kabel bereits selbst gelöscht. Die Feuerwehr kontrollierte den Bereich mit einer Wärmebildkamera und konnte nach kurzer Zeit wieder einrücken.