Hinsbeck: Sturmeinsatz

eingesetzte Fahrzeuge:

  • Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 10
  • Tanklöschfahrzeug TLF 4000
  • Gerätewagen GW-Wald

weitere beteiligte Einheiten:

  • Keine

Kurzbericht:

Am Sonntag Nachmittag wurde der Löschzug Hinsbeck zu einem umgestürzten Baum in der Nähe der Gaststätte Waldesruh alarmiert. Der Baum hin in der Stromleitung und drohte diese abzureißen. Mit der Kettensäge wurde der Baum vom Wurzelteller getrennt, so dass er auch aus der Stromleitung rollte und neben die Strasse fiel.

Nach ca. 30 Minuten konnte der Löschzug wieder einrücken.


Hinsbeck: Brandmeldeanlage Jugendherberge

eingesetzte Fahrzeuge:

  • Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 10

weitere beteiligte Einheiten:

  • Keine

Kurzbericht:

Während der Löschzug Hinsbeck Sturmeinsätze abarbeitete, löste gegen 15:11 Uhr die Brandmeldeanlage der Jugendherberge aus. Das HLF wurde für diesen Einsatz eingeteilt und fuhr zur Jugendherberge. Dort kontrollierte der vorgehende Angriffstrupp den ausgelösten Rauchmelder. Es konnte keine Feststellung gemacht werden. Nach kurzer Zeit rückte das HLF wieder ab und arbeitete weiter Sturmeinsätze ab.

Kaldenkirchen: Hilfeleistung nach Verkehrsunfall

eingesetzte Fahrzeuge:

  • Tanklöschfahrzeug TLF 16/25
  • Rüstwagen RW

weitere beteiligte Einheiten:

  • Rettungsdienst der Stadt Nettetal
  • Schutzpolizei
  • Bundespolizei

Kurzbericht:

Der Löschzug Kaldenkirchen wurde zur Autobahnauffahrt Nettetal-West alarmiert. Beim Eintreffen wurden zwei kollidierte PKW und ein leicht beschädigter LKW vorgefunden. Die Polizei wurde durch Absicherungsmaßnahmen unterstützt und die beteiligten Fahrzeuge gesichert.

Breyell: Kaminbrand

eingesetzte Fahrzeuge:

  • Tanklöschfahrzeug TLF 4000
  • Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 10/6
  • Gerätewagen Gefahrgut GWG
  • Einsatzleitwagen ELW

weitere beteiligte Einheiten:

  • Keine

Kurzbericht:

Gegen 20:10 Uhr wurde der Löschzug Breyell zu einem Kaminbrand auf der Lobbericher Str. alarmiert. Das betroffene Haus wurde von der Feuerwehr mithilfe einer Wärmebildkamera kontrolliert und der Kamin vom Schornsteinfeger begutachtet. Ein weiteres Eingreifen durch die Feuerwehr war nicht erforderlich.

Hinsbeck: Sturmeinsatz

eingesetzte Fahrzeuge:

  • Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 10
  • Gerätewagen GW-Wald
  • Mannschaftstransportfahrzeug MTF

weitere beteiligte Einheiten:

  • Keine

Kurzbericht:

Um 14:45 Uhr wurde der Löschzug Hinsbeck zu einem umgestürzten Baum alarmiert. In der Nähe der Gaststätte Waldesruh hatte der Sturm einen Baum auf eine Stromleitung geblasen. Mit einer Kettensäge wurde der Baum zerlegt und die Stadtwerke zur Einsatzstelle bestellt, da einer der Strommasten nicht mehr standsicher ist. Nach ca 30 Minuten konnten alle Fahrzeuge wieder einrücken.

Kaldenkirchen: Person hinter verschlossener Tür

eingesetzte Fahrzeuge:

  • Drehleiter DLK 23/12
  • Tanklöschfahrzeug TLF 16/25

weitere beteiligte Einheiten:

  • Rettungsdienst der Stadt Nettetal

Kurzbericht:

Während des Karnevalsumzuges in Breyell wurde der Löschzug Kaldenkirchen zu einer verletzten Person hinter verschlossener Wohnungstüre alarmiert. Die Alarmierung wurde über die Hausnotrufzentrale eingeleitet, da kein Kontakt zur betroffenen Person aufgenommen werden konnte. Bei Eintreffen der Feuerwehr war die betroffene Person wohlauf. Ein Eingreifen der Feuerwehr war nicht notwendig.

Kaldenkirchen: Ölspur

eingesetzte Fahrzeuge:

  • Tanklöschfahrzeug TLF 16/25
  • Rüstwagen RW 2
  • Mannschaftstransportfahrzeug MTF

weitere beteiligte Einheiten:

  • Autobahnpolizei

Kurzbericht:

Während des Karnevalsumzugs in Breyell wurde der Feuerwehr eine Ölspur auf der Bundesautobahn 61 gemeldet. Die ca. 300 Meter lange Ölspur wurde durch die Feuerwehr beseitigt.

Hinsbeck: Brandmeldeanlage

eingesetzte Fahrzeuge:

  • Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 10
  • Tanklöschfahrzeug TLF 4000

weitere beteiligte Einheiten:

  • Keine

Kurzbericht:

Heute um 0:48 Uhr wurde der Löschzug Hinsbeck zur Jugendherberge alarmiert. Ein Rauchmelder der Brandmeldeanlage hatte ausgelöst. Dieser wurde kontrolliert und es konnte kein Feuer entdeckt werden. Nachdem die Brandmeldeanlage zurückgestellt und die Gäste der Jugendherberge informiert und beruhigt wurden, konnte der LZ Hinsbeck wieder einrücken.

Hinsbeck: Hilfeleistung nach VU

eingesetzte Fahrzeuge:

  • Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 10
  • Tanklöschfahrzeug TLF 4000
  • Schlauchwagen SW 2000
  • Mannschaftstransportfahrzeug MTF

weitere beteiligte Einheiten:

  • Rettungsdienst

Kurzbericht:

Auf der Kreuzung Landstrasse / L373 stieß ein Golf beim Abbiegen in Richtung Lobberich mit einem entgegen kommenden Opel zusammen. Die Fahrer konnten sich selbst aus ihren Fahrzeugen befreien. Der LZ Hinsbeck sicherte die Einsatzstelle ab, stellte den Brandschutz sicher, unterstützte den Rettungsdienst und streute auslaufende Betriebsmittel ab. Nach ca. 1 1/2 Stunden konnten alle Fahrzeuge wieder einrücken.