Leuth: Verkehrsunfall

eingesetzte Fahrzeuge:
– Tanklöschfahrzeug TLF 4000
– Löschgruppenfahrzeug LF 10/6

weitere beteiligte Einheiten:
– Löschzug Kaldenkirchen
– Rettungsdienst der Stadt Nettetal
– Rettungshubschrauber Christoph 9

Kurzbericht:
Ein 77-jähriger Mann aus der Schweiz befuhr am Dienstagnachmittag, gegen 15:16 Uhr, mit einem Toyota Yaris die B221 aus Richtung A 61 kommend, in Fahrtrichtung Straelen. In Nettetal -Leuth, Höhe Schopspad kam der PKW ohne erkennbaren Grund ins Schlingern, nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte dort seitlich gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der PKW und landete auf dem Dach. Bei dem Unfall wurde die Beifahrerin, die 81 jährige Ehefrau des Fahrers, im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr mit schwerem Gerät befreit werden. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber den Helioskliniken in Krefeld zugeführt, wo sie kurz nach der Einlieferung verstarb. Der Ehemann wurde schwer verletzt mit dem RTW dem Krankenhaus Maria Hilf in Mönchengladbach zugeführt. Die Unfallstelle wurde für die Dauer der Unfallaufnahme für ca. 1/ ½ Stunden gesperrt.

Bericht in der Rheinischen Post: http://www.rp-online.de/nrw/staedte/nettetal/b221-in-nettetal-leuth-auto-bleibt-nach-unfall-auf-dach-liegen-aid-1.5220997