Leuth: Fünf Verletzte bei Verkehrsunfall

eingesetzte Fahrzeuge:
– Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 10/6

weitere beteiligte Einheiten:
– Löschzug Kaldenkirchen
– Rettungsdienst der Stadt Nettetal
– Rettungsdienst der Stadt Viersen
– Polizei

Vier leicht und eine schwer verletzte Person forderte am Freitagmorgen ein Verkehrsunfall auf der Heronger Straße. Am 18.12.2015, um 07.54 Uhr, fährt eine 32jährige Nettetalerin mit ihrem Pkw VW Touran auf dem Frenkenweg aus Richtung May in Richtung Heronger Straße. An der Kreuzung Frenkenweg/Heronger Straße möchte sie geradeaus in Richtung Lomstraße weiterfahren. Zur gleichen Zeit fährt eine 43jährige Nettetalerin mit ihrem Pkw VW Touareg auf der Heronger Straße aus Richtung B509 in Richtung Frenkenweg. Die 43Jährige möchte ihre Fahrt an der Kreuzung geradeaus in Richtung Dorfstraße fortsetzen. Als die 32Jährige mit ihrem Pkw in die Kreuzung einfährt übersieht sie den von rechts kommenden Pkw Touareg der 43Jährigen. Beide Fahrzeuge kollidieren, der aus Richtung B509 kommende Wagen fährt weiter in einen Vorgarten an der Heronger Straße. Bei dem Unfall zieht sich die 43Jährige Pkw-Fahrerin schwere Verletzungen zu und muss durch Rettungskräfte aus dem Pkw geborgen werden. Ihre beiden im Fahrzeug sitzenden Kinder (6 und 15 Jahre alt) werden leicht verletzt. Die 32jährige Fahrerin des Pkw Touran wird ebenfalls leicht verletzt. Eine Zeugin des Unfalls, in deren Vorgarten der VW Touareg zum Stehen kommt, erleidet einen Schwächeanfall. An beiden Fahrzeugen entsteht erheblicher Sachschaden.