Kaldenkirchen: Flächenbrand

eingesetzte Fahrzeuge:
– Tanklöschfahrzeug TLF 16/25
– Löschgruppenfahrzeug LF 8/6
– Mannschaftstransportfahrzeug MTF

weitere eingesetzte Einheiten:
– Löschzug Leuth
– Leiter der Feuerwehr
– Kreisbrandmeister

Kurzbericht:
Am 06.07.2015 wurde zunächst der Löschzug Kaldenkirchen zu einem Flächenbrand im Grenzwald alarmiert. Die ersten eintreffenden Kräfte konnten den ca. 250 m² großen Brandherd rasch eindämmen und eine weitere Ausbreitung verhindern. Aufgrund der unzureichenden Wasserversorgung wurde der Löschzug Leuth nachalarmiert. Nach Abschluss der Nachlöscharbeiten konnte der Einsatz ca. zwei Stunden später beendet werden.