Kaldenkirchen: Dachstuhlbrand

eingesetzte Fahrzeuge:
– Tanklöschfahrzeug TLF 16/25
– Löschgruppenfahrzeug LF 8/6
– Drehleiter mit Korb DLK 23/12
– Rüstwagen RW
– Mannschaftstransportfahrzeug MTF
– Anhänger

weitere beteiligte Einheiten:
– Leiter der Feuerwehr
– Löschzug Breyell
– Löschzug Leuth
– Rettungsdienst der Stadt Nettetal
– Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Nettetal
– Polizei
– Kriminalpolizei
– Notfallmananger Deutsche Bahn

Kurzbericht:
In den Abendstunden des 03.02.2016 wurden die Löschzüge Kaldenkirchen und Breyell zum alten Güterbahnhof alarmiert. Schon auf der Anfahrt war eine deutliche Rauchentwicklung sichtbar, sodass der Löschzug Leuth zur Unterstützung nachalarmiert wurde. Der Dachstuhl des alten Güterbahnhofgebäudes stand in Vollbrand. Mit mehreren Rohren – unter anderem von der Drehleiter aus – wurde der Brand bekämpft und das Gebäude gleichzeitig erkundet. Die Bahnstrecke wurde aufgrund der Rauchentwicklung zeitweise gesperrt. Nach sieben Stunden konnte der Einsatz beendet werden.

   
   

    
 Copyright Günter Jungmann