Kaldenkirchen: Absicherung Hubschrauberlandung

eingesetzte Fahrzeuge:
– Tanklöschfahrzeug TLF 16/25
– Löschgruppenfahrzeug LF 8/6
– Rüstwagen RW
– Drehleiter mit Korb DLK 23/12
– Mannschaftstransportfahrzeug MTF

weitere beteiligte Einheiten:
– Rettungsdienst der Stadt Nettetal
– Rettungshubschrauber RTH „Christoph 9“
– Polizei

Kurzbericht:
Aufgrund eines Unglücksfalles wurde am Abend des 31.07.2016 der Rettungshubschrauber zur Straße „Am Königsbach“ alarmiert. Zur Absicherung der Hubschrauberlandung wurde ebenfalls der Löschzug Kaldenkirchen alarmiert.

IMG_0208

IMG_0209

IMG_0201