Kaldenkirchen: Alarm über Brandmeldeanlage

eingesetzte Fahrzeuge:
– Tanklöschfahrzeug TLF 16/25
– Drehleiter DLK 23/12
– Löschgruppenfahrzeug LF 8/6

weitere beteiligte Einheiten:
– keine

Kurzbericht:
Am 13.05.2018 gegen 21:20 Uhr wurde der Löschzug Kaldenkirchen zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage auf den Herrenpfad gerufen. Bei der Revision des Gebäudes konnte festgestellt werden, das der Grund der Auslösung ein Wassereinbruch ins Gebäude war. Keine Maßnahmen für die Feuerwehr.

Kaldenkirchen: Unterstützung Rettungsdienst

eingesetzte Fahrzeuge:
– Tanklöschfahrzeug TLF 16/25
– Rüstwagen RW
– Drehleiter DLK 23/12

weitere beteiligte Einheiten:
– Rettungsdienst Stadt Nettetal

Kurzbericht:
Am 13.05.2018 gegen 10:30 Uhr wurde der Löschzug Kaldenkirchen vom Rettungsdienst zur Gerberstraße nachgefordert. Aufgrund eines medizinischen Notfalls musste ein Patient schonend aus einer Wohnung zum Rettungswagen transportiert werden. Die Person wurde mittels einer speziellen Trage aus einem Fenster gerettet und konnte dem Krankenhaus zugeführt werden.

Kaldenkirchen: Auslaufender Kraftstoff aus PKW

eingesetzte Fahrzeuge:
– Tanklöschfahrzeug TLF 16/25
– Rüstwagen RW
– Löschgruppenfahrzeug LF 8/6

weitere beteiligte Einheiten:
– keine

Kurzbericht:
Um 19:30 Uhr wurde der Löschzug Kaldenkirchen zum Parkplatz eines Discounters gerufen. Dort liefen aus einem geparktem PKW nicht unerhebliche Mengen Benzin aus. Nachdem der Brandschutz mit einem Schaumrohr sicher gestellt wurde, konnte der Kraftstoff aufgefangen und abgestreut werden. Das Fahrzeug wurde im Anschluss von einem Abschleppunternehmen geborgen.

Kaldenkirchen: Wassereinsatz

eingesetzte Fahrzeuge:
– Tanklöschfahrzeug TLF 16/25
– Drehleiter DLK 23/12
– Rüstwagen RW

weitere beteiligte Einheiten:
– keine

Kurzbericht:
Am 30.04.2018 gegen 2:15 Uhr wurde der Löschzug zu einer Firma auf der Bürdestraße alarmiert. Nach dem Starkregen drang über das Dach des Betriebes Wasser in die Produktionsräume ein. Mithilfe der Drehleiter konnte der Wassereinbruch gestopppt werden und der Einsatz wurde nach einer knappen Stunde beendet.

Kaldenkirchen: Alarm über Brandmeldeanlage

eingesetzte Fahrzeuge:
– Tanklöschfahrzeug TLF 16/25
– Drehleiter DLK 23/12
– Mannschaftstransportfahrzeug MTF

weitere beteiligte Einheiten:
– keine

Kurzbericht:
Am 28.04.2018 gegen 10:15 wurde der Löschzug Kaldenkirchen zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage zu einem Industriebetrieb alarmiert. Vor Ort wurde festgestellt, dass ein die Anlage aufgrund von Bauarbeiten ausgelöst hatte. Die Tätigkeit der Feuerwehr beschränkte sich darauf, die Anlage zurück zu stellen.

Kaldenkirchen: Brand am Wohngebäude

eingesetzte Fahrzeuge:
– Tanklöschfahrzeug TLF 16/25
– Löschgruppenfahrzeug LF 8/6

weitere beteiligte Einheiten:
– Polizei

Kurzbericht:
In der Nacht zum 29.03.2018 gegen 3:15 Uhr wurde die Feuerwehr zum Akazienweg gerufen. Dort brannten unter einer Terasse verschiedene Gartengeräte. Durch das umsichtige Handeln des Hauseigentümers- er hatte schon erste Löschmaßnahmen durchgeführt- konnte sich das Feuer nicht auf das Wohngebäude ausbreiten. Die Feuerwehr kontrollierte die Einsatzstelle mit der Wärmebildkamera und führte noch kleinere Nachlöscharbeiten durch.

Kaldenkirchen: Verkehrsunfall

eingesetzte Fahrzeuge:
– Tanklöschfahrzeug TLF 16/25
– Rüstwagen RW
– Löschgruppenfahrzeug LF 8/6

weitere beteiligte Einheiten:
– Rettungsdienst Nettetal
– Autobahnpolizei

Kurzbericht:
Am 21.03.2018 gegen 20:30 Uhr wurde der Löschzug Kaldenkirchen zu einem Verkehrsunfall auf die A61 gerufen. Ungefähr 1000 Meter vor der Grenze kam es zu einem Unfall zwischen zwei PKW. Die verletzte Person wurde durch den Rettungsdienst versorgt. Da keine Person eingeklemmt war, beschränkte sich die Tätigkeit der Feuerwehr auf das Absichern der Einsatzstelle.

Kaldenkirchen: gemeldeter LKW-Brand

eingesetzte Fahrzeuge:
– Tanklöschfahrzeug TLF 16/25
– Löschgruppenfahrzeug LF 8/6

weitere beteiligte Einheiten:
– Polizei

Kurzbericht:
Am 19.03.2018 wurde der Feuerwehr ein brennender LKW im Bereich der Anschlussstelle Kaldenkirchen-Süd gemeldet. Bei Eintreffen konnte festgestellt werden, dass die starke Rauchentwicklung von einem geplatzen Hydraulikschlauch ausging- der Einsatz für die Feuerwehr war somit schnell beendet.

Kaldenkirchen: Sturmschaden

eingesetzte Fahrzeuge:
– Drehleiter DLK 23/12
– Mannschaftstransportfahrzeug MTF

weitere beteiligte Einheiten:
– keine

Kurzbericht:
Am 18.03.2018 gegen 16:00 Uhr wurde die Feuerwehr darüber informiert, dass auf der Bahnhofstraße eine Werbetafel durch den starken Wind beschädigt war und nun drohte, herab zu stürzen. Das beschädigte Schild wurde mithilfe der Drehleiter demontiert.

Kaldenkirchen: Zimmerbrand

eingesetzte Fahrzeuge:
– Tanklöschfahrzeug TLF 16/25
– Drehleiter DLK 23/12

weitere beteiligte Einheiten:
– Löschzug Leuth
– Rettungsdienst Nettetal
– Polizei

Kurzbericht:
Gegen 16:15 Uhr wurde die Feuerwehr zum Lilienweg alarmiert. Dort hatten Bewohner eines Mehrfamilienhauses den Alarm eines Rauchmelders und Brandgeruch aus einer Wohnung vernommen. Nachdem die Feuerwehr sich Zugang zu der Wohnung verschafft hatte, wurde festgestellt, dass die Rauchentwicklung von einer eingeschalteten Herdplatte ausging. Somit war der Einsatz nach ca. 20 Minuten beendet.